MC Technologies GmbH

MC Technologies steht für innovative M2M- und IoT-Lösungen sowie für individuelle Verbindungstechnik. Vom Design-In-Prozess für Mobilfunk-Module bis zur Kabelkonfektion am Standort Hannover steht MC Technologies als Entwicklungspartner, Hersteller sowie Distributor und Logistikpartner an der Seite seiner Kunden.
Das breite Angebotsportfolio reicht von der Fertigung individueller und passgenauer elektronischer oder elektromechanischer Baugruppen als Embedded System bis hin zu Komplettlösungen. Auf Wunsch bietet MC Technologies eine ausführliche Beratung, eine exklusive Programmierung sowie die Entwicklung und Herstellung spezifischer Erweiterungsboards für Kundenprojekte an.

We connect the industry – die smarte MC100-Produktfamilie

Die flexibel erweiterbare MC100-Produktfamilie von MC Technologies ist eine industrietaugliche Mobilfunk-Multifunktions-Plattform für die Industrie. Der Einsatzbereich reicht vom einfachen Ethernet-Datenterminal bis zum frei programmierbaren Multifunktions-Gateway zur Fernüberwachung und -wartung von Industrieanlagen.

Die Produktfamilie besticht durch ein schlankes LINUX-Betriebssystem (OpenWrt) und der Nutzung von Mobilfunkdaten. Sie ist kostengünstig, modular erweiterbar, lässt sich leicht programmieren in Python, Java oder C/C++ sowie Node-RED. Die Offenlegung der internen physikalischen Schnittstellen garantiert höchste Anpassungsfähigkeit und ermöglicht auch die Entwicklung individuell gefertigter Erweiterungsboards durch den Kunden selbst.

Das MC100 Datenterminal kommt in Verkaufsautomaten, Datenloggern oder in der Kältetechnik zum Einsatz. Es ist vergleichbar mit einem GSM-Modem plus Ethernet- und RS232-Schnittstelle. Durch Plug-and-Play ist es sofort einsatzbereit oder Dank Linux OpenWrt individuell programmierbar.

Zum Auslesen von SPS-Systemen und zur Übertragung in eine Cloud bietet das MC100 Gateway neben einem erweiterbaren 4G-Flash-Speicher viel Flexibilität durch verschiedene Anschlussmöglichkeiten (Ethernet, USB, RS232, GPIO, CANBus). Mit einem integrierten Watchdog und optional WLAN/Bluetooth ist der Zugriff für Techniker komfortabel.

Das preisgekrönte MC100 GPIO mit 4G LTE-Modem kann zum Beispiel eine überdimensionierte und kostenintensive Steuerungseinheit plus Router ersetzen und gleichzeitig als IoT-Gateway dienen. Für die Anbindung von smarten Sensoren und Aktoren ist es mit digitalen Ein- und Ausgängen sowie mit analogen Eingängen (0-20 mA, 0-10 V) und PWM-Ausgängen bestückt. Über das industrielle M2M-Kommunikationsprotokoll OPC UA werden gemessene Daten an einen WinCC Client gesendet.

Für den Einsatz in der Sensorik und Umweltmesstechnik – etwa zur Feuchte, Licht-, Temperatur- sowie Spannungsmessung und der anschließenden Datenprüfung - eignet sich das MC100 Sens T2, das unter anderem über 1-Wire-, RS485-, PT100/PT1000-Schnittstellen verfügt. Zur (Fern-)Überwachung von Heizungsanlagen und Füllständen ist die MC100 SensorBox mit vielfachen Sensorschnittstellen das Produkt der Wahl: Daten von verteilten Sensoren und Aktoren werden an Back-End-Systeme übertragen. Die SensorBox hat zudem ausreichend Rechenleistung und freien Speicher, um kleinere Aufgaben lokal auszuführen.

Optional werden über Messenger wie SMS, E-Mail und Telegram Messwerte oder Statusmeldungen direkt auf ein Smartphone oder einen Desktop-PC übertragen. Über diese Dienste erfolgt die Steuerungsanbindung des Gateways komfortabel per Klick.

Industrielle Router-Lösungen für M2M-Applikationen

Die Router-Familie von MC Technologies zeichnet sich ebenfalls durch ein modulares Konzept und eine hohe Produktvielfalt auf gleicher Hard- und Software-Plattform aus. Für die Fernwartung und den mobilen Einsatz von Maschinen sind vernetzte Industriecomputer im Einsatz. Bei der Steuerung und Überwachung von Maschinen (zum Beispiel Baumaschinen, Kraftwerke, Wind- und Solaranlagen) ist es wichtig, aus der Ferne sowie bei wechselnden Standorten, die permanente Kontrolle über den Betriebszustand der Maschinen zu haben. Eine visuelle Überwachung der Baustelle oder des Betriebsgeländes gehört ebenfalls zu den Anforderungen einer Fernüberwachung.

Für den mobilen Einsatz von Maschinen, beispielsweise von Kränen und andere Baufahrzeugen, ist eine drahtlose Lösung über das Mobilfunknetz wegen der hohen Netzabdeckung ideal für die Fern-überwachung.

Mit den Routern kann sowohl über das Mobilfunknetz (2G, 3G, 4G, 5G) als auch über das Internet (DSL/LAN) eine geschützte und zuverlässige Netzwerkverbindung zu den Maschinen aufgebaut wer-den – so, als befänden sich die Maschinen im lokalen Netzwerk des Betreibers. Die Router sichern dabei durch integrierte Mechanismen (Watchdog) selbstständig die Verbindung.
Die Nutzung zweier SIM-Karten im Router sorgt im Bedarfsfall für eine höhere Netzverfügbarkeit. Zusätzlich können sehr einfach IP-Kameras an den Router angeschlossen werden. Somit ist parallel zur Datenkommunikation eine visuelle Überwachung der Baustelle möglich. Durch das LINUX-Betriebssystem OpenWrt können eigene Skripte und Programme implementiert und der Router als Software-SPS eingesetzt werden.

Vielseitige (Embedded) Industrie PCs

Für die Anlagensteuerung, die laufende Kontrolle von Messdaten und die Messdatenspeicherung, zum Beispiel für den Nachweis prozessrelevanter Kriterien, ist viel Speicherplatz erforderlich.

Auch hier kommt das modulare Konzept von MC Technologies zum Tragen: die individuelle Auswahl der Größe von Arbeitsspeicher und Festplatte ist genauso gegeben, wie die optionale Ausstattung mit Mobilfunk, etwa für die Fernüberwachung oder schwer zugängliche Orte.

Die Computer arbeiten mit jedem Intel-fähigen Standardbetriebssystem (Windows 7, Windows 10, Ubuntu-Linux, Debian-Linux uvm.) und sind frei programmierbar. Weitere Computertypen, zum Bei-spiel mit Bahnzulassung oder HDMI-Schnittstelle, gibt es auf Anfrage.

Panel PCs

Für die Steuerung komplexer Maschinen ist eine direkte Visualisierung von Prozessen an der Maschine für den Bediener von Vorteil. Das Touchpanel unterstützt und vereinfacht die Bedienerprüfung. In Verbindung mit dem MC100 Datenterminal werden aus der Cloud Leistungsdaten von der Maschine oder zur Maschine übermittelt, beispielsweise für die direkte Prüfung von Messewerten oder zur Steuerung in der additiven Teilefertigung.

Immer das passende Zubehör

Mit der Smart Collection Serie bietet MC Technologies seinen Kunden ein breites Spektrum von individuell konfektionierbaren Mobilfunk-/Multiband-Antennen von 2G bis 5G und entsprechendes Zubehör an. Die Antennen eigenen sich auch für Spezialanwendungen wie Bus, Bahn, Marine und Smart Metering. Daneben führt MC Technologies ein Produktportfolio an GSM-, LTE-, UMTS- und NB-IoT-Modulen von Quectel.

Als weitere Serviceleistung werden in Hannover Kabel auf höchstem Qualitätsstandard nach Kunden-Vorgaben, in Übereinstimmung mit allen gängigen Normen in den gewünschten Liefermengen konfektioniert. Die persönliche und technisch-kompetente Beratung reicht von der Idee, über das Design-In bis zur Serienfertigung. Darüber hinaus ist MC Technologies Distributor von namhaften Steckverbinder-Herstellern wie binder, molex, FCT und JST. Somit ist es möglich den Kunden ein rundum-sorglos-Paket mit allen Leistungen aus einer Hand anzubieten.

Unser Highlight für die Messe

4G LTE IoT Gateway mit Ethernet und GPIO-Schnittstellen

MC100 GPIO – das smarte IoT-Mobilfunk-Gateway

Die fortschreitende Vernetzung im Zeitalter der Digitalisierung erfordert leistungsstarke Geräte von höchster Flexibilität. Das preisgekrönte MC100 GPIO von MC Technologies ist eine kostengünstige, flexibel erweiterbare Mobilfunk-Multifunktions-Plattform für die Industrie. Der Einsatzbereich reicht vom einfachen Ethernet-Datenterminal bis zum frei programmierbaren Multifunktions-Gateway zur Fernüberwachung und -wartung von Industrieanlagen.

Für eine schnelle Entwicklung von Applikationen mit drahtloser Konnektivität besitzt das MC100 GPIO ein 4G LTE-Modem für die Datenübertragung im Mobilfunknetz mit VPN-Unterstützung sowie ein schlankes Linux-Betriebssystem (OpenWrt). Das frei programmierbare Linux enthält Treiber für alle Geräte-Schnittstellen (unter anderem RS232, CANBus, USB, Ethernet). Weitere Applikationen lassen sich über einen sicheren Server von MC Technologies installieren.

Für die Anbindung von smarten Sensoren und Aktoren ist das MC100 GPIO mit digitalen Ein- und Ausgängen sowie mit analogen Eingängen (0-20 mA, 0-10 V) und PWM-Ausgängen bestückt.

Das von IBM entwickelte grafische Entwicklungswerkzeug Node-RED ermöglicht es, Anwendungsfälle im Bereich des Internets der Dinge mit einem einfachen Baukastenprinzip umzusetzen.
Sowohl simple als auch komplexe Systemabläufe können über die grafisch programmierbare Plattform auf einfachste Weise – auch für unerfahrene Programmierer – realisiert werden.

Von Node-RED unterstützte IoT-Protokolle, wie MQTT, Azure, Modbus und viele mehr, vereinfachen die Übermittelung von Messwerten, Schalt- und Zählerzuständen an Unternehmensserver, Visualisierungssoftware oder Cloud-Services.
Über Messenger wie SMS, E-Mail und Telegram lassen sich beispielsweise Messwerte oder Statusmeldungen direkt auf ein Smartphone oder an einen Desktop-PC übertragen. Gleichzeitig können über diese Dienste Steuerungen des Gateways komfortabel per Klick durchgeführt werden.

Das MC100 GPIO kann eine überdimensionierte und kostenintensive Steuerungseinheit plus Router ersetzen. Beispielsweise kann über Node-RED und das industrielle M2M-Kommunikationsprotokoll OPC UA Sensordaten an einen WinCC Client gesendet werden.

Dank des offenen Gesamtsystems ist die Implementierung kundeneigener Software-Applikationen auch in Python, Java oder C/C++ problemlos möglich.

Die Offenlegung der internen physikalischen Schnittstellen garantiert höchste Anpassungsfähigkeit und ermöglicht auch die Entwicklung individuell gefertigter Erweiterungsboards durch den Kunden selbst. Auf Wunsch bietet MC Technologies eine ausführliche Beratung, eine exklusive Programmierung sowie die Entwicklung und Herstellung spezifischer Erweiterungsboards für Kundenprojekte an.

Erleben Sie das MC100 GPIO in einer live Demo vor Ort. Gerne zeigen wir Ihnen auf unserem Messestand, wie Sie mit Node-RED Anwendungen für das MC100 komfortabel und zeitsparend über eine grafische Weboberfläche erstellen. In einem Workflow können eine Vielzahl von vorkonfigurierten Funktionsblöcken mit verschiedenen Eingabe-, Ausgabe- und Prozess-Nodes sehr simpel miteinander verbunden werden. Dadurch lassen sich Daten komfortabel verarbeiten, verschiedene Zustände und Prozesse kontrollieren und steuern.

Ihr Kontakt zum Messehighlight

Herr Dirk Baumert

mobile: +49 172 523 13 38
E-Mail schreiben

Informationen zum Unternehmen

Produktbereiche:

Anschrift:

MC Technologies GmbH
Kabelkamp 2
30179 Hannover
Deutschland

Kontaktmöglichkeiten:

tel: +49 511 676999 0
fax: +49 511 676999 150
E-Mail schreiben

Website:

http://www.mc-technologies.net

Ihr Kontakt auf der Messe

Herr Dirk Baumert

mobile: +49 172 523 13 38
E-Mail schreiben